Günter und Regine Kelm Stiftung

Anforderungen an Projekte

An die Qualität der Projekte werden besondere Anforderungen gestellt.
So wird die Vergabungskommission bei der Projektbearbeitung die folgenden Fragen prüfen:

  • Entspricht das Projekt dem Stiftungszweck?
  • Weist der Gesuchsteller die nötigen Voraussetzungen auf, um das Projekt durchführen zu können (Leistungsausweis, Infrastruktur etc.)?
  • Sind Risiken vorhanden (Ethische Aspekte, Reputationsgefahr, Gefahren für Beteiligte etc.); wenn ja, wie werden diese Risiken gehandhabt/kontrolliert?
  • Ist der Bedarf für das Projekt ausgewiesen?
  • Sind die Zielsetzungen des Projekts eindeutig formuliert und realistisch?
  • Wie wird die Erreichung der Ziele gemessen (Indikatoren)?
  • Wer führt das Projekt, und wer hat die Verantwortung gegenüber der Günter und Regine Kelm Stiftung?
  • Wie lange dauert das Projekt und sind kontrollierbare Zwischenziele definiert?
  • Liegt ein nachvollziehbares und angemessenes Budget vor?
  • Welchen Anteil der Kosten trägt der Gesuchsteller selbst?
  • Kann die Unterstützung in Tranchen ausbezahlt werden, gestützt auf die Projektfortschritte?
  • Ist die Verbreitung der Projektergebnisse geplant (wenn ja, wie)?